Schutz von Kindern und Jugendlichen

Die kirchliche Jugendarbeit in der Diözese Rottenburg-Stuttgart bietet eine Gemeinschaft, in der Glaube, ganzheitliches Lernen und Handeln Raum finden. Wir treten entschieden dafür ein, Mädchen und Jungen vor Kindeswohlgefährdung zu schützen und den Zugriff auf Kinder für Täter und Täterinnen in den eigenen Reihen so schwer wie möglich zu machen. Der Schutz der Kinder und Jugendlichen steht für uns dabei an erster Stelle.

In der Diözese Rottenburg-Stuttgart sind Schulungen zum Schutz vor Kindeswohlgefährdung schon seit einigen Jahren in die Ausbildung von GruppenleiterInnen aufgenommen. Auf der Grundlage dieser Schulungen wurden im Jahr 2011 auch Schulungen zum Bischöflichen Gesetz durchgeführt.

Die Jugendleiterinnen und Jugendleiter in der Schönbuchlichtung werden zum Thema Kindeswohl geschult.
Bei Verdachtsfällen von Kindeswohlgefährdungen können sich die Jugendleiterinnen und Jugendleiter, Eltern, Angehörige sowie alle Gemeindemitglieder melden bei

  • Diakon Andreas Greis 
  • Fachkräften des BDKJ Dorothee Köhl und Andreas Bühler (kinderschutz@bdkj.info,    0151 53 78 14 14)
  • Hotline der Diözese Rottenburg-Stuttgart für Opfer sexuellen Missbrauchs (0800 - 120 1000).