Seelsorgeeinheit Schönbuchlichtung

Mit „Seelsorgeeinheit“ wird die Verbundenheit von mehreren selbständigen Kirchengemeinden bezeichnet, die – mit einem Pfarrer an der Spitze – von einem Pastoralteam(PT) im Auftrag des Bischofs betreut werden.

Aus der Not des Priestermangels geboren wurden die „Seelsorgeeinheiten“ vom Bischof im Jahr 2000 errichtet. Wir sehen die selbständig bleibenden Kirchengemeinden als Subjekte, die dieses Miteinander mit Leben erfüllen und sprechen deshalb von  „Kooperationsgemeinschaft“.

„Wir sind gemeinsam Kirche, also eine Gemeinschaft oder Gemeinde von getauften Christen, die sich zu Jesus als ihrem Herrn bekennen, auf sein Evangelium hören und in seinem Geist in dieser Welt handeln.“

Gelebte Nachbarschaft kann als Bild für das Miteinander dienen: Nachbarn kennen und besuchen sich, tauschen sich aus, helfen einander, machen das eine oder andere gemeinsam.

Unsere Seelsorgeeinheit (SE) umfasst 5 Gemeinden mit 13.850 Katholiken

Für die ca 1.900 italienischen Katholiken der Schönbuchlichtung ist eine eigene muttersprachliche Gemeinde Gesù Misericordioso mit Sitz in Schönaich errichtet.

Pastoralteam

In unserer großen SE umfasst das Pastoralteam alle pastoralen Berufe:

Pfarrer Anton Feil, Holzgerlingen – Leiter/Moderator der ganzen SE.

Jeder Gemeinde ist ein Mitglied des PT als Ansprechperson (AP) zugeordnet, pastorale Ansprechperson (PAP) genannt, wenn zur Teilhabe an der Leitung eine Beauftragung durch den Bischof erfolgt ist:

Für 3 Gemeinden zuständig ist die/der JugendreferentIn (die Stelle ist derzeit ausgeschrieben).

Ausschüsse

Der Gemeinsame Ausschuss (GA) setzt sich aus je 2 gewählten Vertretern der 5 Gemeinden sowie dem Pastoralteam zusammen und wird vom Pfarrer geleitet.
Er tagt dreimal im Jahr, koordiniert und inspiriert die Zusammenarbeit.

Für die Planung und Koordination der Gottesdienste ist ein Ausschuss eingesetzt, der zweimal im Jahr für 6 Monate im voraus die Orte, Zeiten sowie den Einsatz der Priester vereinbart und damit auch festlegt, wo an Sonntagen Wortgottesfeiern, geleitet von beauftragten Laien, stattfinden.

Begegnungen

Hauptziele der Kooperationsgemeinschaft Schönbuchlichtung sind:

  • Erfahrungsaustausch und Unterstützung der Ehrenamtlichen in vielen Bereichen der Pastoral und des Gemeindelebens
  • Begegnungen anlässlich von Festen und Veranstaltungen
  • Kooperation in bestimmten Feldern der Pastoral (zB Firmung, Jugend)
  • Förderung gelebter Nachbarschaft, zum Beispiel SE-Begegnungstag

Jede Kirchengemeinde hat eine eigene, aus haupt- und ehrenamtlichen Personen zusammengesetzte kooperative Leitung: Den Kirchengemeinderat (KGR) und den vom KGR bestimmten Pastoralausschuss (PA) für die Geschäftsführung.

Der KGR wird vom Pfarrer und vom gewählten Zweiten Vorsitzenden geleitet, zudem von der (pastoralen) Ansprechperson begleitet und unterstützt.